Stadtteilplanung, Danzig Young City

Studienarbeit 6. Semester

Ein Stadtplanungsentwurf im Rahmen des 6. Semesters des Bachelorstudiums, zu dessen Inhalten auch die umfangreiche Analyse von städtischen Räumen gehörte.

Das Stadtviertel „Young City“ hat eine sehr starke industrielle Vorgeschichte, da es auf dem Gelände der ehemaligen Danziger Werft entsteht. Die Fläche der Werft hat sich in den letzten 20 Jahren deutlich verkleinert, wodurch Leerflächen entstanden sind. Trotz der sehr zentralen Lage an der touristischen Altstadt Danzigs, sind diese jedoch weitestgehend ungenutzt.

Inspiriert von der HafenCity in Hamburg wollten wir lebendige Stadtflächen entstehen lassen, die im Gegenteil zur bestehenden Stadtstruktur offen zum Wasser sind und das Potential der Gegend voll ausnutzen. Um die Waterfront bestmöglich auszunutzen, steigt die Höhe der Gebäude, je weiter sie vom Wasser entfernt sind. Unser Ziel lag darin, die Wahrzeichen der Gegend wie z.B. Kräne oder markantes Mauerwerk zu erhalten, ohne auf einen frischen, modernen Charakter des Stadtteils verzichten zu müssen.

Auf der zu sehenden Perspektive sind die neuen Gebäudekörper dunkelgrau eingefärbt, während die bestehenden hellgrau gehalten sind. Um die Panorama des Stadtteils zu bereichern, wurden auch städtische Akzente und Dominanten gesetzt.

Zusammenfassung

  • In Zusammenarbeit mit Martyna Paczos